Kostenlose Reparaturanleitungen Kauf ohne Registrierung Zertifiziert durch Trusted Shops
True Tone funktioniert nach Display-Wechsel nicht mehr – So löst du das Problem
Der Menüpunkt "True Tone" ist in den Einstellungen sichtbar.

True Tone funktioniert nach Display-Wechsel nicht mehr – So löst du das Problem

Was ist True Tone?

Seit dem iPhone 8 verbaut Apple standardmäßig die True Tone Technologie. Bei Aktivierung dieser Funktion passt sich das Display vollautomatisch der Farbtemperatur des Umgebungslichts an. Dadurch soll der Kontrast zwischen Display und Umgebung reduziert und die Augen geschont werden. Die Funktion wird über den Umgebungslichtsensor (Ambient light sensor => ALS) gesteuert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lichtsensoren, wird nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbtemperatur angepasst, indem bspw. weniger grelle Blautöne verwendet werden.

Für jeden, der die Funktion zum ersten Mal aktiviert, wirken die Farben vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Einige Nutzer berichten von einem „Gelbstich“ ihres Displays und vermuten einen Fehler dahinter. Allerdings gewöhnt sich das Auge schnell an die „wärmeren“ Farben und nimmt den „Gelbstich“ nach kurzer Zeit nicht mehr wahr. Bei Bedarf lässt sich True Tone auch manuell nachkalibrieren, sodass man sich sein Display individuell optimieren kann.

Warum funktioniert True Tone nach dem Display-Wechsel nicht mehr?

Wenn ein iPhone Gerät, das mit True Tone ausgestattet ist, nicht direkt bei Apple oder einem autorisierten Partner getauscht wurde, berichten Kunden immer wieder davon, dass ihr True Tone nach dem Display-Wechsel nicht mehr funktionierte. Dieses Phänomen bezieht sich auf alle Display-Arten – von Original über refurbished bis hin zu gebrauchten Displays. Selbst wenn man das Original-Apple-Display durch ein Original Display eines anderen iPhones ersetzt, tritt dieser Fehler auf, sobald die Reparatur vom Nutzer selbst oder von einer nicht-autorisierten Werkstatt durchgeführt wird. In diesen Fällen verschwindet der Menü-Punkt „True Tone“ in den Einstellungen.

Was ist der Grund für diesen Fehler und wie lässt er sich vermeiden?

Die True Tone Funktion geht verloren, wenn man das neue Display nicht programmiert. D.h. der ALS (Ambient Light Sensor) Code muss vom ursprünglichen Original-Display auf das Ersatz-Display übertragen werden.

Bei jedem Display-Wechsel eines iPhones, das True Tone unterstützt, muss der ALS Code mittels eines ALS / True Tone Programmers übertragen werden. Dabei handelt es sich um ein externes Gerät, das den Code vom alten Display ausliest, zwischenspeichert und auf das neue Display überträgt. Wie das genau funktioniert zeigen wir dir in der folgenden kleinen Fotostory.

Wir nutzen für das Programmieren der iPhone Displays folgendes Gerät:

Dieser Programmer ist mit den folgenden iPhone Modellen kompatibel: iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X, iPhone XR, iPhone XS, iPhone XS Max.

Das Gerät besitzt ein kleines Display, über das sich per Touch die Funktionen steuern lassen sowie ein externes Board mit Connectoren zum Anschließen des Displays. Das Gerät kann mit dem Rechner verbunden werden, sodass ausgelesene Daten bei Bedarf auch dauerhaft abgespeichert werden können.

Zunächst wird das Original Display, das aus dem iPhone ausgebaut wurde, via LCD Flex an das Programmiergerät angeschlossen, um den ALS Code auszulesen und auf dem Gerät zwischen zu speichern:

Wenn das Indikator-Licht nach dem Anschließen des Displays rot leuchtet (wie oben im Bild zu sehen), bedeutet das, dass das Display ausgelesen werden kann.

Anschließend wird das Ersatz-Display, welches eingebaut werden soll, auf dieselbe Weise an das Gerät angeschlossen, um den ALS Code zu übertragen:

Wichtiger Hinweis zum Testen des Ersatz-Displays: Wenn du ein Ersatz-Display ohne Sensor-Modul (beinhaltet Flutlichtstrahler, Lautsprecher, Mikrofon, Umgebungslichtsensor und Annäherungssensor) verwendest, wird True Tone trotz Datenübertragung nicht verfügbar sein. Du musst dieses Sensor-Modul vor dem Testen auf das Ersatz-Display übertragen oder es zumindest provisorisch anschließen. Andernfalls wird übrigens auch die Face ID nicht funktionieren.

In unserem Fall haben wir das Sensor Modul einfach vom ursprünglichen Original Display aus angeschlossen, was zum Testen vollkommen ausreichend ist:

Wenn das Auslesen und Übertragen der Daten funktioniert hat, sollte nun der Menüpunkt „True Tone“ in den Einstellungen wieder verfügbar sein, wie hier zu sehen:

Achtung!

Die True Tone Funktion wird gesteuert über das Induction Flex (zusammen mit der Front Kamera). Das heißt, diese Teile müssen in jedem Fall intakt sein, damit das Auslesen des Displays überhaupt funktioniert. Außerdem muss das LCD Flex natürlich bei beiden Displays intakt sein. Andernfalls funktioniert das Programmieren auch nicht.

Fazit

Nachdem lange Zeit unklar war, warum True Tone nach dem Display-Wechsel durch nicht-autorisierte Dienstleister nicht mehr verfügbar war, gibt es nun eine Lösung. Sicherlich ist diese nicht gerade bequem, aber zumindest hat das Rätselraten ein Ende. Die Frage, was sich Apple dabei gedacht hat, kann sich vielleicht jeder selbst beantworten.

Das Auslesen und Programmieren der Displays funktioniert i.d.R. nur mit hochwertigen Ersatz-Displays, wie unsere A++ oder Original / Neu (OEM) bzw. Original / Neu (Service) Displays. Allerdings haben wir in einem umfangreichen Test festgestellt, dass sich zumindest beim iPhone X sogar die minderwertigen TFT-Displays programmieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

BEWERTUNG:

Menü schließen
Einkaufswagen Item Removed. Undo
  • No products in the cart.